Schöne polnische Osten podkarpackie

konik 

Cóż za bogactwo kuultuur!

Zespół Dworu Starościńskiego z Oficynami w Leżajsku
Zespół Dworu Starościńskiego z Oficynami w Leżajsku

Der Komplex des Starostahofes mit Hinterhaus in Leżajsk befindet sich in der Mickiewiczastr. 22 – er und besteht aus einem Parterrehof und vier Erdgeschosshinterhäusern.

COM_CONTENT_FEED_READMORE
Zespół dworski w Trześniowie
Zespół dworski w Trześniowie

Der Schlosskomplex in Trześniów ein Hofkomplex, welcher aus einen hölzernen Hof und Speicher, einem gemauerten Hinterhaus und einem Naturpark besteht. Höchstwahrscheinlich ist er in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden. Südlich und östlich vom Hof befand sich ein Naturpark, der in seinem östlichen Teil über zwei Teiche verfügte.

COM_CONTENT_FEED_READMORE
Kolejka wąskotorowa
Kolejka wąskotorowa
Schmalspurbahn
(0 votes)

Die Schmalspurbahn in Bieszczady entstand, um den Holztransport zu fördern. Gegenwärtig ist sie eine der interessantesten Touristenattraktionen in Bieszczady, die touristischen Zwecken dient.

COM_CONTENT_FEED_READMORE
Opactwo benedyktynek w Przemyślu
Opactwo benedyktynek w Przemyślu

Die Abtei des Benediktinerordens wurde im 17. Jahrhundert gegründet und mit einer Verteidigungsmauer mit Basteien umgeben.

COM_CONTENT_FEED_READMORE
Kościół farny
Kościół farny

Die Pfarrkirche – das ist die älteste Kirche in Rzeszów, die mit Mauern umgeben und in das Verteidigunssystem der Stadt eingegliedert ist. Im 18. Jahrhundert wurde sie grundsätzlich umgebaut, man hat den freistehenden Glockenturm erstellt. Im Presbyterium hat man Flachskulpturen aus dem Grabdenkmälern von Magnaten aus Rzeszów aus der Spätrenaissance aufgestellt, und das Innere erhielt eine Ausstattung im Stil der Barocke und des Rokoko.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Der Komplex der Pfarrkirche in Leżajsk stammt aus dem Anfang des 17. Jahrhundert, er befindet sich in der Rynekstr. 35 – (Kirche, Pfarrhaus, Vikarengebäude, Mauern). Die Pfarrei in Leżajsku wurde vom König Władysław Jagiełło 1400 gegründet.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Den ehemaligen Konvent der Piaristen umfasst ein Komplex von Gebäuden der späten Renaissance. Sie bestehen aus einem Kollegium, einer Kirche und einem Klostergebäudes. Zurzeit befindet sich in dem Gebäude des Kollegiums die Oberschule I LO im. Stanisława Konarskiego und in dem Klostergebäude ein Bezirksmuseum.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Die Kirche und das Karmeliterkloster stammen aus dem 17. Jahrhundert und überragen die Altstadt in Przemyśl.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Im Frühling 1940 wählte das Oberkommando der Bodentruppen der Wehrmacht die Region von Podkarpacie als eines der Standorte für die Befehlsführung, die darauf vorbereitet sein sollten, die Operation der Übernahme von UdSSR zu beaufsichtigen, aus.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Fort VIII „Łętownia” wurde in den Jahren 1854-1855 als eine Siebeneck-Artillerieschanze Nr. 4 errichtet. Gegenwärtig befindet sich hier eine Museumsausstellung zum Andenken an den Ersten Weltkrieg.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Seite 1 von 6