Schöne polnische Osten podlaskie

konik 

Cóż za bogactwo kuultuur!

Zapraszamy do podróży z kroplą mleka w tle!

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Der lebendige Kult der Gottesmutter Maria in Krypno hat zur feierlichen Krönung des Bildes geführt; es wurde mit päpstlichen Kronen gekrönt.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Heiliger-Grabarka-Berg ist für ein Wunder bekannt, zu dem es am Anfang des Jahres 1710 während einer Choleraseuche gekommen ist. Die Epidemie hat die Bevölkerung dezimiert. Die Legende besagt, dass…

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Die Entstehung der Kirche sollte im Zeitraum 1401-1424 platziert werden.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Die Stiftung der ersten Dreifaltigkeit-Kirche im Jahr 1533 ergab sich dank der Gebrüder Kurzeniecki.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Es ist ein für Nord-Osten von Podlasie und Mazowsze charakteristischer Typ eines turmlosen Gotteshauses aus der Zeit des späten Barocks.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

1952 hat die heimische Bevölkerung, unter der Aufsicht des Pfarrers Kazimierz Łomacki, des Pfarrers von Baranów, am Paweł-Gołębiecki-Platz eine hölzerne Kapelle des Heiligsten Herzens Jesu Christi erbaut.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und dem Wiedererlangen der Unabhängigkeit von Polen hat man den ersten Pfarrbezirk in Mońki gegründet.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Eines der historischsten Plätze in Knyszyn ist unbestritten die Kirche, die als die größte touristische Sehenswürdigkeit des Städtchens anerkannt werden kann.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Orthodoxe Friedhofkirche des Heiligen Dymitr Sołuński aus der Wende des 18. Und 19. Jahrhunderts

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Seite 1 von 5