Schöne polnische Osten Kulturtourismus

konik 

Cóż za bogactwo kuultuur!

Ratusz
Ratusz
Rathaus in Mrągowo
(0 votes)

Das Rathaus von Mrągowo befindet sich auf dem Touristenpfad von 20 Entdeckungen der Stadt Mrągowo.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Drehbrücke auf dem Łuczański-Kanal – erbaut in der Hälfte des 19 Jahrhunderts ist eine von zwei Brücken dieser Art in Europa. Betriebsfähig, manuelle Bedienung.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Im Frühling 1940 wählte das Oberkommando der Bodentruppen der Wehrmacht die Region von Podkarpacie als eines der Standorte für die Befehlsführung, die darauf vorbereitet sein sollten, die Operation der Übernahme von UdSSR zu beaufsichtigen, aus.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Fort VIII „Łętownia” wurde in den Jahren 1854-1855 als eine Siebeneck-Artillerieschanze Nr. 4 errichtet. Gegenwärtig befindet sich hier eine Museumsausstellung zum Andenken an den Ersten Weltkrieg.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Der Glockenturm (zu Observierungs- und Schutzzwecken) aus dem Jahr 1616 – Marktstr. 1. erstellt von Feliks ze Skaryszewa (Skaryszewski), war ein Element der Befestigungsanlage im Rahmen des Komplexes der Pfarrkirche.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

In der Stadt Zagórz auf einem malerischen Hügel, der Marymontem genannt wird, befinden sich prachtvolle Klosterruinen des Karmeliterordens – eines der interessantesten Architekturobjekte in diesem Teil von Polen, der auch mit zahlreichen Legenden umhüllt ist.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Przeworsk hatte im Mittelalter eine Verteidigungsfunktion, denn Jahrzehnte lang wurde die Stadt von Italienern, Türken, Schweden und die Armee des Fürsten von Siebenbürgen – Rakoczy überfallen. Aus diesem Grund können wir die Reste von Stadtbefestigungen bewundern.

COM_CONTENT_FEED_READMORE
Twierdza Boyen
Twierdza Boyen

Ein Festungsobjekt aus der Hälfte des 19 Jahrhunderts. Sperrfestung der Artillerie auf dem Grundriss eines unregelmäßigen Sterns. Die Festung hatte eine wesentliche Rolle in der Aufhaltung der russischen Offensive im Jahr 1914.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Im Museum wird das Ausheben eines Erdlagers einschließlich der Ausstattung, wie z.B. ein Bett, Tisch, Ofen, Lampe, eine Grundausrüstung eines Soldaten präsentiert

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Die Stadtmauern von Przemyśl wurden im 16. und 17. Jahrhundert gebaut. Im besten Zustand befinden sich die Fragmente in der Basztowastr. Ende des 18. Jahrhunderts befahlen die Österreicher die Stadtmauern abzubauen. Das gleiche Schicksal traf die neun Basteien und die drei Tore.

COM_CONTENT_FEED_READMORE

Seite 9 von 23